Anpassung der Tiefenprofile

Kohlenstoff und Stickstoff – ein graduelles Tiefenprofil

Smooth _hardness _profile

Double _layer

Das Lösen von Kohlenstoff und Stickstoff spielt eine Schlüsselrolle bei dem ExpaniteLow-T. Stickstoff erhöht die maximale Oberflächenhärte, während Kohlenstoff eine Brücke zum relativ weichen Grundwerkstoff bildet. Dies resultiert, wie in den Konzentrations-/Härte-Tiefenprofilen angedeutet, in einem graduellen Härte-Übergang vom gehärteten Oberflächenbereich zum Grundwerkstoff.

Die Bildung von Expanite-“Schichten” kann beim Oberflächenhärten in der Gasphase thermodynamisch exakt kontrolliert werden – im Gegensatz zu bisherigen Verfahren aus dem Bereich des Salzbads sowie Plasma. Folglich ist das Einstellen einer Kombination aus individuellen Kohlenstoff- und Stickstoff-Potentialen in der Tat möglich und erlaubt daher eine flexible Anpassung der Materialeigenschaften auf die jeweilige Anforderung – sei es Kratzbeständigkeit, oder Erhöhung der Schwingfestigkeit von Komponenten.

Der graduelle Übergang des Diffusions-Tiefenprofils ist dabei ausschlaggebend für die Stützwirkung der extrem harten Oberflächenschicht und der Ermüdungsbeständigkeit.

Wünschen Sie nähere Informationen?